Existenziell-Narrative Traumarbeit (ENTA)

'Unsere Träume sind das, was uns am meisten ähnelt.'
Victor Hugo

Unterstützend zur Beratung biete ich auch Existenziell-Narrative Traumarbeit (ENTA) an, die auf Grundlage der Existenzanalyse und Logotherapie entstanden ist. Sie hilft Ihnen, Ihre Traumbilder als Stimme des Nächtlich-Unbewussten und damit auch sich selbst besser zu verstehen.

Träume bereiten uns auf das Leben vor, sie helfen uns Herausforderungen zu meistern, besser mit überschießenden Gefühlen umzugehen und aufwühlende Erlebnisse zu verarbeiten. Vor allem wenn wir unsere Träume erzählen, können wir zu neuen Einsichten gelangen. Es geht dabei nicht um Traumdeutung im Sinne der klassischen Psychoanalyse, sondern darum, bestimmte Muster und Zusammenhänge zu erkennen. Arbeit mit Träumen kann für das persönliche Wachstum extrem nützlich sein. Wir können Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachten und diese Denkanstöße dafür nutzen, unsere Alltagssituation zu verbessern.

 

Familienbiographisches Arbeiten / Genogrammarbeit

Genogrammarbeit bietet die Chance, Erkenntnisse über Werte und Haltungen zu erlangen, die im Familiensystem wirken. Sie hilft, individuelle Werte als Grundlage des eigenen Handelns herauszuarbeiten und die innere Haltung in der eigenen Rolle (als Eltern, Kind, Geschwister) zu stärken.

Die Vorstellung ist nicht, alle familienimmanenten Rätsel zu lösen, sondern das Geflecht aus Wechselwirkungen und Einflüssen zu erkennen und entwirren. Mithilfe der Genogrammarbeit können lebenspraktische Themen und Aufgaben angesprochen werden, die im Ablösungsprozess zu bewältigen sind. Sie ermöglicht Erkenntnisse über sich selbst und stärkt die Fähigkeit zu eigener, selbstverantworteter Lebensgestaltung.

 

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)

'Die eigene Geschichte ist zwar nicht zu revidieren, aber wir können von ihr lernen und dann vielleicht auch anders mit ihr umgehen.'

EMDR ist eine bekannte Methode der Stimulierung angelegter lösungsorientierter Selbstheilungskräfte durch horizontale Augenbewegungen. Diese aus der Verhaltenstherapie stammende Methode hilft belastende Themen und Erlebnisse zu verarbeiten (Reprocessing), wie zum Beispiel Unfälle, Trennungen, falsche Entscheidungen, öffentliche Demütigung, Mobbing, Wendepunkte (Lebensschatten), Einbruch/Diebstahl, Verluste (Gegenstände, Haustiere), Versagen (Prüfungen), Prüfungsangst, Lampenfieber, schlimme Diagnose... außerdem Verarbeitung von Trauer, Angst, Wut... jede Form belastender Erinnerungen an überfordernde Stresssituationen.

'Das Gefühl kann viel feinfühliger sein als der Verstand scharfsinnig.'

Viktor E. Frankl

BEATRIX ALTHEN-SCHNIPPENKOETTER
Mommsenstraße 6, 10629 Berlin
+49 30 88912682
mail@existenzanalyse-althen.de